Ronja Räubertochter

nach dem Buch von Astrid Lindgren


Finster ist ein Wald, in dem die Räuber wohnen. Doch mit Ronja Räubertochter zusammen ist man nicht allein!

Endlich ist sie groß genug und darf allein auf Enddeckungstour gehen. Dort trifft sie Räubersohn Birk und beide werden beide beste Freunde. Sie spielen zusammen und erkunden finstere Höhlen.

Ronjas Vater Mattis, dem die Räuberburg gehört, findet das gar nicht gut und knirscht laut mit seinen Zähnen. Auch der Vater von Birk, ein gefürchteter Räuber namens Borka, qualmt vor Wut aus dem Nasenloch: „Mein Sohn Birk soll nicht mit Ronja zusammen sein!“

Überhaupt möchte Ronja keine Räuberin werden und Gold, Fischkonserven oder Kaffeemühlen stehlen. Sie ist stark genug für eigene Entscheidungen!

Hat sie nicht gestern eine Birke verbogen? Und Birk aus einem Modderloch gezogen? Sie würde es sogar mit den Graugnomen und Wilddruden aufnehmen. Die hausen im Dickicht und werfen mit Kastanien.


Altersempfehlung ab 5 Jahren!


Beim Kinderstück bitten wir Sie, aus Rücksicht auf die Schauspieler und die anderen Kinder, die Altersbeschränkung zu beachten (FSK 5). Natürlich liegt es in der Selbsteinschätzung der Eltern, ggf. auch schon jüngere Kinder mitzubringen, allerdings weisen wir darauf hin, dass „Tragekinder“ & Kinderwagenkinder nicht in den Zuschauerraum dürfen.

Besetzung

Ronja - Sophia Brocker

Mattis // Vater von Ronja - Horst Krebs

Lovis // Mutter von Ronja - Angélique Verdel

Glatzen-Per // Räuber bei Mattis - Quatis Tarkington

Birk - Oliver Wiedem

Borka // Vater von Birk - Uwe Naumann

Undis // Mutter von Birk - Anja Becker

Klein Klipp // Räuber bei Borka - Malte Haas



Regie - Wolfgang Vielsack

Kostüme & Layout - Susanne Müller

Regieassistenz - Uta Kindermann

Illustrationen - Julian Pontzen

Licht / Ton - Faderfreaks

Produktion - kuenstlerhaus43 / Sommerfestspiele Wiesbaden 2018