Tom Sawyer

nach dem Kinderbuchklassiker von Mark Twain


Kann man mit dem Anstreichen eines Zaunes berühmt werden? Aber sicher! Kann man in die Literaturgeschichte eingehen, wenn man mit seinem besten Kumpel Aprikosenkerne gegen den Wind spuckt? Jawoll! Tom Sawyer und Huckleberry Finn schaffen alles.


Der Kinderbuchklassiker von Mark Twain, der aufgrund seiner Alltagssprache zeitweilig auf dem Index stand, erobert alle Herzen auf Burg Sonnenberg.


Die Theatermacher entführen die kleinen und großen Zuschauer(innen) nach St. Petersburg. Das liegt in Amerika. Am Mississippi. Ehrenwort!


Eine Geschichte, die von Freundschaft zwischen den Jungen Tom und Huckleberry handelt. Eine Geschichte über Sommersprossen. Becky, die in Toms Klasse geht… hat welche auf der Nase. Und Tom mag jede einzelne von ihnen. Zwielichtige Gestalten wie Indianer-Joe planen nichts Gutes. Tante Polly wurde ein Glas Erdbeermarmelade gemopst. Muff Potter hat viel zu erzählen. Und Musik erklingt auch. Von Banjo & Fidel.

Bleiben Sie ein Kind. Werden Sie ein Kind… „Tom Sawyer“. Ein ewig junger Klassiker, der verzaubert.


Ein spannendes Theaterstück nach dem Buch von Mark Twain über Freundschaft und Abenteuer für die ganze Familie. Altersempfehlung ab 6 Jahren!


Beim Kinderstück bitten wir Sie, aus Rücksicht auf die Schauspieler und die anderen Kinder, die Altersbeschränkung zu beachten (FSK 6). Natürlich liegt es in der Selbsteinschätzung der Eltern, ggf. auch schon jüngere Kinder mitzubringen, allerdings weisen wir darauf hin, dass Kinder unter 4 Jahren sowie „Tragekinder“ & Kinderwagenkinder aus Sicherheitsgründen NICHT in den Zuschauerraum dürfen.

Besetzung

Tom Sawyer - Oliver Wiedem
Huckleberry Finn - QuatisTarkington
Muff Potter - Horst Krebs
Indianer-Joe - Oliver Lemki

Becky - Theresa Fassbender
Tante Polly - Carola von Klaas
restliche Rollen - Patrick Twinem

Musik - Oliver Kraus


Regie - Wolfgang Vielsack

Regieassistenz - Uta Kindermann

Bühnenbild - Jan Daniel / Wolfgang Vielsack

Kostüme - Susanne Ehrhardt

Maske - Melanie Krombach

Dramaturgie - Susanne Müller

Licht - Faderfreaks

Ton - Matej Mihir

VIDEO